fbpx
adobo rezept vegan-min

Philippinische Rezepte | Adobo vegan

Die vegane Variante des beliebten philippinischen Gerichtes “Adobo“. Einfach zu machen und mit einer richtigen Geschmacksexplosion. 

Die Mischung aus süß und sauer, regt deine Geschmackssinne auf eine neue Art und Weise an. Diese Adobo Rezept ist natürlich vegan und eine ganz neue Erfahrung für deinen Gaumen.

In der philippinischen Küche ist Adobo eher ein Kochverfahren und wurde später als allgemein geltender Begriff für ein Gericht festgesetzt. Die Einheimischen schmorten Fleisch in Essig und gaben diesem Kochverfahren den Namen Adobo. 

Das traditionelle Adobo verwendet Schweine- oder Hühnerfleisch. Damals wurde das Gericht häufig für Bergsteigende oder Reisende gekocht. 

Auf ihren langen Reisen mussten die Gerichte lange haltbar sein. Der Essig im Adobo Rezept, sorgt dabei für letzeres und hemmt die Ausbreitung von Bakterien. 

Immer weitere etablierte sich der typische Geschmack in vielen weiteren Gerichten. So gibt es heute sogar Snacks wie Nüsse oder Chips mit Adobo-Geschmack.

DAS REZEPT

Adobo Vegan

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Philippinen
Keyword: International
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 150 g Sojaflocken
  • 100 g Gemüsebrühe
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 3 Stück Lorbeerblätter
  • 1/2 TL Schwarze Pfefferkörner
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Stück Zwiebel
  • 2 Stück mittelgroße Kartoffel
  • 2 Stück Karotte
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 Stück kleine Ingwerknolle
  • 3 EL hellbrauner Zucker

Anleitungen

  • Die Sojaflocken mit ca. 300 ml Wasser und der Gemüsebrühe kurz aufkochen. Danach Hitze wegnehmen und den Topf zur Seite stellen. Gut umrühren und ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Nun die Kartoffeln und Möhren schälen und in gleich große Stücke schneiden. Erhitze eine große Pfanne und gib das Öl dazu. Wenn das Öl heiß ist, die Lorbeerblätter und den schwarzen Pfeffer hinzugeben. 1 Minute anrösten lassen.
  • Knoblauch in den Pfanne geben und goldbraun anrösten. Nicht verbrennen lassen! Zwiebeln auch in die Pfanne geben und anbraten. Nochmal ca. 1 Minute braten lassen. Nun Kartoffeln und Möhren in die Pfanne geben, mischen und einen Deckel auf die Pfanne legen. Auf mittlere Hitze schalten und ca. 5 Minuten kochen lassen.
  • Die Sojaflocken mit der Gemüsebrühe hinzugeben. Sojasauce, Essig und geriebenen Ingwer in die Pfanne geben. Schiebe den Mix an die Seite der Pfanne, sodass Du auf der anderen Seite die Flüssigkeit sichtbar hast (sollte die Flüssigkeit nicht mehr da sein, gib ein wenig Wasser in die Pfanne). Den Zucker nun in diese Flüssigkeit geben und alles durchmischen.
  • Bringe alles bei mittlerer Hitze zum kochen und lege den Deckel die Pfanne. Gare die Kartoffeln gut durch und gib bei Bedarf noch etwas Zucker, Essig oder Sojasoße dazu. Das Gericht sollte leicht säuerlich/süß schmecken. Nimm die Pfanne danach vom Herd und mische alles noch einmal gut durch.
  • Dazu passt perfekt Reis. Den kannst Du im Anschluss oder davor noch kochen.

DAS IST FÜR DICH

Und weil Du nun bis zum Schluss gelesen hast, habe ich noch eine Überraschung für Dich! 

Sichere dir meine GRATIS Rezepte mit schnellen veganen Rezepten in nur 15 Minuten und tollen BONUS-Inhalten. Einfach HIER KLICKEN

"Interessante Kombination aus süß und sauer"
Ben
Blogger

*Bei den verwendeten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werden wir am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

TEILE DIESEN BEITRAG

Share on facebook
Share on pinterest
Share on email
Share on whatsapp

Kommentar verfassen

Copyright © 2019 by KochImpulz. All rights reserved